"Tango ist eine Diva, die manchmal weint."
Aus dem Bauch des Tangos

 

Dieses Buch schaut in Bild und Wort hinter die Kulissen und Posen des Tango Argentino und beschreibt, was zwischen den Menschen passiert, die ihn jenseits von Show und Glamour zum ganz persönlichen Ausdruck ihrer alltäglichen Sinnlichkeit gemacht haben.

Zugleich ist es der Reisebericht eines Mannes, der auszog, diesen Tanz zu erlernen und dabei auf sich selbst und auf sein zwiespältiges Verhältnis zum anderen Geschlecht stieß.

Das Ergebnis ist eine aktuelle, subjektive aber auch schonungslose Hommage an diese über 100 Jahre alte Form zwischenmenschlicher Annäherung und die Leute, die sich ihr heute wieder verschrieben haben.